Besucher: 132622
 
 
Follow Us
 
 
 
© 2015 Fahrschule Hopp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 

 

Du hast Prüfungsangst? Dann befolge dies:

vor der Prüfung:

  1. Bereite Dich gut vor --> Mache eine Prüfungstermin nur dann aus, wenn Du davon überzeugt bin, dass Du eine Fahrprüfung bestehst.

  2. Vermeide finanziellen Druck --> Bemesse die Führerscheinkosten nicht zu niedrig. Damit nimmst Du Dir den Druck, eine Fahrprüfung so schnell als möglich zu schaffen!

  3. Simuliere eine Prüfungsfahrt --> Schlage kurz vor der Prüfung Deinem Fahrlehrer eine "Testprüfungsfahrt" vor!

  4. Trainiere Angstsituationen --> Erstelle eine persönliche Liste Deiner Schwächen. (z.B. Anfahren am Berg oder Rückwärts quer Einparken) übe diese Probleme dann gezielt.

  5. Plane insofern möglich Deinen Prüfungstermin --> Vermeide dabei einen Zeitpunkt, in dem Du schon eh sehr belastet bist. (z.B. während der Prüfungsphasen in der Schule)

  6. Halte den Prüfungstermin geheim --> Es reicht, wenn nur wenige darüber Bescheid wissen. Freunde üben nur unnötigen Druck aus.

  7. Lass Dich bloß nicht verunsichern --> Die wildesten Gerüchte sind im Umlauf: "Ich kenne jemanden, der ist schon ..zig mal durch die Prüfung gefallen..."Sind vielleicht Einzelfälle, die sollten Dich aber nicht interessieren. Oder schlimmer: "der ist durchgefallen, weil er vergessen hat zu blinken..." oder "die Prüfer wollen eh das man das erste mal durchfällt..."

  8. Bewahre am Tag vor der Prüfung Ruhe --> Nutze den Tag vor der Prüfung mit etwas Ablenkung. Kurzfristiges büffeln vor der Prüfung macht wenig Sinn, verunsichert eher. Lieber früh ins Bett gehen.

Am Prüfungstag:

  1. Sei am Prüfungstag fit --> Erscheine ausgeruht, gut gesättigt (falls es mal länger dauert) und pünktlich.

  2. Verhalte Dich freundlich --> Ja, der erste Eindruck zählt, auch in Sachen Sympathie. Also: Sei freundlich zu Deinen Prüfer, dass kann im Fall der Fälle zu deinem Gunsten ausgelegt werden.

  3. Gehe offensiv mit der Prüfungsangst um --> Stehe zu Deiner Prüfungsangst. Wird es während der Prüfung zu schlimm, erbitte eine kurze Fahrpause um die Nerven zu beruhigen. Durchgefallen ist deshalb noch keiner.

  4. Ruhig auch mal Nachfragen --> Falls Du eine Fahranweisung oder Richtung nicht genau verstanden hast, was passieren kann, frage einfach nach.

  5. Fehler passieren --> Keine bestandene Prüfung läuft perfekt ab. Kleine Fehler während der Prüfung müssen noch lange nicht das Aus bedeuten. Stehe zu Deinen Fehlern, damit der Prüfer sieht, dass Du diese erkannt und eingesehen hast.